Aktuelles

Weitere Informationen zum Wiedereinstieg in den Unterricht

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

uns erreichen viele Rückfragen zu unserem Schreiben vom 20.04.2020 zum Wiedereinstieg in den Unterricht an Schulen. Dafür bedanken wir uns herzlich, weil sie helfen, den Weg dorthin zu klären. Wir möchten Ihnen dazu diese weiteren Informationen zukommen lassen:

  1. Die Entscheidung, ab dem 04.05.2020 an den Grundschulen vorrangig die vierten Jahrgänge wieder in die Schulen zu lassen, geht in erster Linie auf das Ziel zurück, ein über alle Bundesländer möglichst einheitliches Vorgehen zu erreichen: Wir setzen uns dafür ein, dass es ab dem 04.05.2020 daneben weitere Unterstützungsangebote für andere Kinder gibt.
  2. Wir arbeiten intensiv in Abstimmung mit den anderen Ländern und mit dem Gesundheitsbereich an einer tragfähigen Definition der Risikogruppen, sowohl in Bezug auf Erwachsene als auch Kinder. Auch für die Kinder, die zu Hause bleiben müssen/sollen, sind die oben angesprochenen besonderen Unterstützungsangebote gedacht.
  3. Gleiches gilt für die Schüler*innen in der E-Phase, die eine MSA-Prüfung ablegen sollen. Ab dem 04.05.2020 soll für diese Schüler*innen bei Bedarf eine Vorbereitung organisiert werden. In unserem Elternschreiben vom 20.04.2020 hatten wir angekündigt, dass die 10. Klassen der Oberschulen und die Vorbereitungsklassen II der Gymnasialen Oberstufen ab dem 27.04. wieder (eingeschränkt) in die Schule gehen können. An Gymnasien und Oberschulen mit Gymnasialer Oberstufe ist dies nur an den Tagen möglich, an denen keine Abiturprüfungen stattfinden, weil wir anderenfalls Gefahr laufen, die notwendigen Mindestabstände in den Klassenräumen nicht einhalten zu können. Weiterhin bitten wir um Verständnis, dass es keinen vollumfänglichen Unterricht geben wird, sondern lediglich wenige Stunden pro Woche. Die Schulleitungen wurden bereits am Freitag entsprechend informiert und gebeten, entsprechende Konzepte aufzustellen.
  4. Parallel arbeiten wir daran, den Fernunterricht insbesondere inhaltlich einheitlicher zu gestalten.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

gez. Karsten Thiele

(Hier können sie das Schreiben noch einmal in Originalfassung abrufen)