Unser Ganztagsschulleben unter Corona

Natürlich sieht das Schulleben an einer Ganztagsschule unter Corona anders aus, als wir es gewohnt sind. Vieles, was den Ganztag ausmacht, wie Projekte und Angebote, eine offene Essenszeit, jahrgangsübergreifende Arbeiten usw. kann zurzeit nur sehr eingeschränkt stattfinden, damit das Infektionsrisiko so gering wie möglich gehalten wird.

Im Folgenden möchten wir aufzeigen, was die Schule in dieser Zeit unter Corona im Schulalltag etabliert hat, und welche Maßnahmen von uns geplant sind, sollte es zu einem zweiten Lockdown oder einer befristeten Quarantäne kommen. Bei allen Veränderungen und Maßnahmen sichern wir uns behördlicherseits ab.

Auf der Seite der Senatorin für Kinder und Bildung finden Sie darüber hinaus alle aktuell wichtigen Informationen: https://bildung.bremen.de .

Hygienekonzept

  • Jeder Jahrgang bildet eine Kohorte, deren Mitglieder untereinander das Abstandsgebot so weit wie möglich, zwingend aber zu den Mitgliedern anderer Gruppen einhalten müssen (Mindestabstand von 1,5m). (SKB, Schreiben vom 24.08.2020)
  • Belüftung
    • Alle 20 Minuten werden die Fenster für 5 Minuten ganz geöffnet, um für einen ausreichenden Luftaustausch zu sorgen.
  • Mund-Nasen-Schutz-Pflicht
    • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist für GrundschülerInnen innerhalb der Einrichtung nicht verpflichtend. Sollte der Abstand eines Erwachsenen zu den Kindern oder anderen Erwachsenen nicht eingehalten werden können, muss er einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
    • MitarbeiterInnen sind in Gebäuden dazu verpflichtet einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Ausgenommen sind Büro – und Fachräume, Klassenräume, die Mensa und ähnliche für Mahlzeiten vorgesehene Bereiche.
  • Hände waschen!
    • Die Kinder waschen beim Ankommen in der Schule, nach den Pausen, vor dem Mittagessen und nach jedem Toilettengang ihre Hände gründlich mit Seife. Für Erwachsene gilt es ebenfalls die Hände regelmäßig gründlich zu waschen.
  • Mittagessen
    • Das Mittagessen findet in Kohorten statt. Es gibt ein vegetarisches Mittagessen mit verschiedenen Komponenten, die bei der Essensausgabe ausgewählt werden können.
  • Toilettensituation
    • Jede Klasse nutzt eigene zugewiesenen Toiletten.
  • Gleitender Anfang/ gestaffeltes Schulende
    • Die SchülerInnen können von 8.00 – 8.30 Uhr in die Schule kommen.
    • Der 1./2. Jahrgang hat Unterricht von 8.30 – 14.45 Uhr (Freitag 13.45)
    • Der 3./4. Jahrgang hat Unterricht von 8.30 – 15.00 Uhr (Freitag14.00 Uhr) innerhalb der Kohorte.
  • Eltern und Gäste unserer Schule müssen bei Betreten des Schulgeländes einen Mund-Nasen-Schutz tragen und sich im Sekretariat anmelden.

Was geht unter Corona in der Ganztagsgrundschule?

  • Unterricht findet im vollen Umfang statt.
  • Unterricht ergänzende Zeiten finden statt.
  • Sport – und Schwimmunterricht findet statt.
  • Ausflüge sind möglich.
  • Betreuung bis 16.00 Uhr ist möglich.
  • Projekte finden in den jeweiligen Kohorten in der Betreuungszeit statt.
  • Förderung findet statt.

Was passiert, wenn Quarantäne oder ein Lockdown angeordnet wird?

Quarantäne

  1. Tritt ein Corona-Fall in einer Klasse auf, geht diese in 14-tägige Quarantäne und evtl. sogar auch die ganze Kohorte. Über eine Telefonkette und einen Elternbrief der Schule werden die SchülerInnen und Eltern der betreffenden Klasse/ des Jahrgangs sofort informiert.
  2. Während der Quarantäne findet KEINE Notbetreuung statt.
  3. Die Rückführung in den Regelunterricht wird durch die Schule (siehe Elternbrief) oder das Gesundheitsamt geregelt.

Für die Quarantäne hat das Klassenteam eine Mappe mit Arbeitsmaterialien vorbereitet, die für die SchülerInnen Zuhause vorliegt und nur für diesen Fall zusammengestellt wurde und genutzt werden soll. Zusätzlich können die SchülerInnen bekannte Lernsoftware (Antolin, Anton-App, Onilo, Zahlenzorro) nutzen und den Kontakt zum Klassenteam über itslearning oder Email aufrecht halten.

Lockdown

Während des Lockdowns werden die Kinder wöchentlich mit Arbeitsmaterialien versorgt. Diese liegen für die Eltern zum Abholen unter Einhaltung des Infektionsschutzes in der Schule bereit. Sie sind den Lerninhalten des jeweiligen Jahrgangs angepasst. Beim Wochenplan-Wechsel wird der bearbeitete Plan abgegeben und anschließend vom Klassenteam kontrolliert und die Eltern erhalten dann den neuen Wochenplan. Der Wochenplan gibt den Kindern für jeden Tag Aufgaben, hauptsächlich in den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht ergänzt durch Aufgaben aus anderen Fächern.

Außerdem wird es auch hier die Nutzung von Lernsoftware und itslearning geben.

Darüber hinaus wird das Klassenteam die SchülerInnen über die Wochen telefonisch begleiten und unterstützen und für Eltern und Kinder über Email oder It´s learning erreichbar sein.

Erreichbarkeit

Es ist wichtig, dass wir Sie im Notfall SOFORT erreichen können. Bitte stellen Sie sicher, dass wir (Sekretariat und Klassenteam) Ihre aktuelle Telefonnummer haben und Sie auch schon morgens ab 07:00 Uhr telefonisch erreichbar sind!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen,

Die Klassenteams und Ihre Schulleitung